Heuschnupfen

Erle, Hasel, Ulme, Weide: Kleine Pollen – große Wirkung.

Endlich Frühling: Die Tage werden länger, die Luft wird langsam wärmer. Und schon drängt es einen wieder hinaus. Wieder Farben sehen. Alles wird bunter und das lang ersehnte Grün ist endlich wieder da.

Für ca. zwölf Millionen Deutsche beginnt spätestens jetzt eine Zeit der Leiden. Denn sie leiden an Heuschnupfen. Insgesamt leiden sogar rund 25 Millionen aller Deutschen unter Allergien. Sie sind damit die meist vertretene chronische Krankheit.

Die Ursache(n) kennen Forscher immer noch nicht. Warum das Immunsystem so vieler Menschen auf harmlose Stoffe wie Pollen mit übermäßiger Abwehr reagiert, ist noch nicht geklärt. Verhängnisvoll ist, dass jeder dritte Patient, dessen Heuschnupfen unbehandelt bleibt, später Asthma entwickelt.

Eine der populärsten Theorien ist die übermäßige Hygiene: Wird das Immunsystem nicht mit genügend Schmutz, Bakterien, Viren oder Pilzen in der Kindheit konfrontiert, steigt das Risiko für Allergien an.

Das erklärt aber nicht, weshalb es den einen „Hygieniker“ trifft und den anderen nicht.

Jeder Allergiker spürt am eigenen Leib, wie das eigene Immunsystem eine übertriebene Abwehrreaktion auf bestimmte und normalerweise harmlose Umweltstoffe (Allergene) erzeugt.

Da diese starke Abwehrreaktion gegen „süße, kleine und harmlose Pollen“ nicht jeden trifft, könnte der Gedanke nahe liegen, dass es vielleicht irgendetwas mit einem selbst zu tun haben könnte.

Und dann könnte man vielleicht auch selbst irgendetwas „gegen die bösen Pollen“ tun.

Und genau da setzen Hypnose und Hypnotherapie an. Dass Hypnose gegen Heuschnupfen und andere Allergien hilft, wird immer bekannter. Im Fernsehen werden Beiträge gesendet. In Zeitschriften erscheinen immer mehr Beiträge.

Dem Forschungsgebiet der Psychoneuroimmunologie haben wir es zu verdanken, dass immer mehr eine einzige Ursache für Allergien in den Fokus rückt. Unabhängig von Genen, Umwelt, Sauberkeit oder anderen Faktoren: Dauernder Stress.

Siehe dazu auch meinen Post  über den Zusammenhang von Stress und Krankheiten in meinem Blog.

Durch Hypnose können können die vorhandenen Selbstheilungskräfte des Menschen aktiviert werden – ohne „Risiken und Nebenwirkungen“.

Der eigenen Körperintelligenz kann (endlich mal) vorgeschlagen (suggeriert) werden, dass die verantwortlichen Allergene harmlos sind und nicht durch das Immunsystem bekämpft werden müssen.

Hypnose kann deshalb dafür sorgen, dass das aus den Fugen geratene Abwehrsystem wieder ins Lot kommt und endlich damit aufhört, mit Kanonen auf Spatzen zu schießen….

… damit Sie den Frühling (wieder) so genießen können, wie es sein sollte.